Samstag, 9. Februar 2013

Scherben...Alemannische Fastnachtsküchlein


Es gibt ja viele Rezepte in der Fasnetszeit und man probiert auch gerne mal andere Sachen aus, die man irgendwo gesehen oder probiert hat. Letztes Jahr habe ich leckere Quarkbällchen gebacken...Nonnenfürzle gab es auch schon oft und Krapfen essen wir auch das ganze Jahr über :)

Die Tage habe ich zum ersten mal "Scherben" gebacken...und ich muß sagen ein wirklich schnelles und leckeres Rezept.  Man kann sie entweder nur mit Puderzucker bestäuben, oder wie ich es gemacht habe mit Puderzucker und Zimt. Wieviele Scherben aus der Teigmenge herauskommen hängt davon ab wie groß ihr sie zuschneidet. Ich habe mich für kleine Scherben entschieden, die waren ca 8x4cm groß.

Und somit wünsche  ich Euch noch ein paar schöne närrische Tage :))






Zutaten für ca. 20 Stück (4x8cm)

210g Mehl
2 Eigelb
1 Ei
2 EL Schmand
40g Zucker
1 Pck. Vanillezucker

Friteuse oder großer Topf
Fett

Puderzucker
Zimt

Aus den angegebenen Zutaten einen Teig herstellen. Sollte er kleben nochmals mit Mehl etwas durchkneten. Den Teig gut 1 Std ruhen lassen.

Den Teig so dünn wie möglich ausrollen und kleine Rechtecke zuschneiden. Die Rechtecke im heißen Fett ca. 170° C etwa 4-5 Minuten goldbraun  ausbacken.

Das Gebäck auf Küchenpapier abtropfen lassen und danach dick mit Puderzucker und Zimt bestäuben.


Kommentare:

SchokoCupcake hat gesagt…

Von Scherben habe ich noch nie gehört. Klingt aber interessant und der Name ist auch lustig:)
Wie muss ich mir denn die Konsistenz vorstellen. Sind die eher weich und fluffig wie Kuchenteig oder eher mürbe wie Kekse?
liebe Grüße
Gesine

Sandi´s Süsse Welt hat gesagt…

Hallöchen,

also von der Konsistenz sind sie eher mit Keksen zu vergleichen..innen aber hohl :)

Lg Sandra