Samstag, 26. Dezember 2009

Spongebob Nr.2



Dieses Kerlchen durfte ich für einen jungen Herren zum Geburtstag machen. Hatte ja schonmal das Vergnügen, allerdings in einer kleineren Ausführung. Darunter ist ein ganz einfacher Vanillebiskuit mit Vanillebuttercreme. Den Biskuit habe ich mir dieses Mal schon vor dem eindecken zugeschnitten, für die Bäckchen habe ich einfach etwas Biskuitbrösel und Buttercreme vermengt und diese aufgesetzt. Eingedeckt ist er wie immer mit MTT

Freitag, 25. Dezember 2009

Kleine Weihnachtstörtchen




Diese 10x10cm großen Törtchen habe ich zu Weihnachten verschenkt. Sie sind 10x10xm klein und darunter verbirgt sich eine hochprozentige Biskuitmasse aus Schokoladen-Biskuitbrösel, Rotwein, Rum, Butter und Schokoladenstreusel.

Samstag, 19. Dezember 2009

Eine "Mädchen-Torte"




Für eine kleine Dame durfte ich diese Barbie-Torte machen. Da konnte ich mich mal wieder so richtig mit den "Mädchen-Farben" austoben.
Dafür habe ich mir ein Bild aus dem www. gefischt, bearbeitet und auf Fondant gedruckt.Den Rand der Torte habe ich mit einem Stempel geprägt und die Ränder leicht eingeschnitten . Die Ribbon-Rosen sind aus MTT und ebenfalls mit Puderfarben bemalt. Darunter ist ein einfacher Vanillebiskuit mit Vanille-Buttercreme

Ein schicker Barbie-Schuh



Für eine Geburtstagstorte habe ich diesen Schuh modelliert. Der Schuh ist aus Blütenpaste, die Schleife aus MTT. Die Sohle habe ich mit einem Stempel geprägt und danach mit rosa Puderfarbe bemalt. Der restliche Schuh ist mit "Perlweiss" bemalt und unter Wasserdampf fixiert.

Montag, 7. Dezember 2009

Weihnachtsstern

Für einen Geburtstag habe ich mich kurzfristig zu diesem einfachen Kuchen hinreissen lassen. Ein einfacher Eierlikör-Schoko-Kuchen in Sternform, dekoriert mit einem Weihnachtsstern.

Sonntag, 6. Dezember 2009

Kekse und Schlitten zum Nikolaus




Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal so ein Schlitten gemacht, für die Kinder noch mit einem Rentier vorne dran. Dieses Jahr gab es ihn in einer einfacheren Ausführung, dafür reich befüllt.
Die Kekse sind wieder mit einer Eiweiß-Puderzucker-Glasur überzogen und verziert.

Dienstag, 1. Dezember 2009

Lebkuchen-Schoko-Muffins



Ich bin eigentlich nicht so der Lebkuchen-Liebhaber, aber manchmal packt es mich dann doch und heute habe ich diese leckeren Muffins gebacken. Der Teig schmeckt schon super lecker . Die Oberfläche ist knusprig und darunter ein total fluffiger Rührteig. Das Rezept habe ich Euch gleich mit angehängt.

Lebkuchen-Schoko-Muffins (für 12 Stück)

80g Mehl
20g Speisestärke
125g Zucker
125g weiche Butter
2 Eier
1 Pck. Vanillezucker
24g Schokoladenpudding-Pulver
15g Kakao
1 gestr. TL Lebkuchengewürz
50g Vollmilchschokolade
2 TL Backpulver
85g Sahne

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Vollmilchschokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Die Butter geschmeidig rühren, den Zucker und den Vanillezucker dazugeben und weiterrühren bis eine gebundene Masse entstanden ist. Die Eier dazugeben und verrühren. Die geschmolzene Schokolade unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke, Backpulver, Kakao, Lebkuchengewürz und Schokopuddingpulver vermischen und abwechselnd mit der Sahne unterrühren.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden und je 1 gut gehäufter EL des Teiges hineingeben. Im Backofen ca. 20 Minuten backen, herausnehmen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und genießen!

Samstag, 28. November 2009

Geburtstagstorte mit Sternzeichen




Man sollte nicht glauben wieviel Kopfzerbrechen einem so ein Schütze bereiten kann. Die einfache Version mit dem Pfeil fand ich persönlich langweilig, den Schützen alleine fand ich auch nicht ansprechend. Nach langem suchen habe ich dann die passende Vorlage gefunden, mit dem Text versehen und auf Fondant gedruckt. Die Rose habe ich als zusätzlichen Farbtupfer noch mit dazu gegeben. Darunter verbirgt sich eine Käsesahne-Torte mit Himbeeren.

Bob der Baumeister



Zum 3. Geburtstag meines Patenkindes habe ich diese lustige Torte gemacht. Die Werkzeuge und Bob(dieser war ca. 24cm hoch) sind wieder aus Schokolade. Die Torte selbst besteht aus einem einfachen Rührkuchen mit Schokostreuseln, gefüllt mit einer Vanillebuttercreme. Den Rand habe ich aus einer Masse aus Schokolade, Sahne und Gelatine gespritzt.

Dienstag, 24. November 2009

Zum 4. Geburtstag meines Sohnes


Mein Sohnemann ist ein rießiger Wicki-Fan und liebt Schokolade. Was bietet sich da an? Genau ein Chocolate Tranfer. Dafür habe ich wie immer zuerst die Umrisse mit Vollmilchschokolade gespritzt und danach mit eingefärbter weißer Schokolade ausgefüllt.
Bei der Torte handelt es sich um eine Bananen-Schokocreme-Torte. Der kleine Wikinger ist super angekommen.

Samstag, 21. November 2009

Zum 50. Jubiläum






Diese Torte habe ich für einen Organisten zu seinem 50. Jubiläum gemacht.
Die Rose, Rosenblätter, das Efeu, Schneebeeren(auch Knallerbsen genannt), der Notenschlüssel und die Buchstaben sind aus Blütenpaste, das Notenblatt habe ich mir wieder auf Fondant gedruckt. Die Front wollte ich unbedingt als Tasten gestalten, dafür habe ich dann einfach den MTT für die weißen Tasten eingedrückt und die schwarzen dann festgeklebt.

Die Torte besteht aus einem Biskuit, Amaretto-Kirsch-Füllung und Vanillecreme.

Donnerstag, 19. November 2009

Herstellung von Perlen


Da ich sehr oft meine Kuchenränder mit Perlen verziere, habe ich Euch hier eine einfache Anleitung wie man solche Perlen herstellen kann.

Den Fondant bzw MTT gleichmäßig ausrollen und mit Hilfe einer Lochtülle,kleine Kreise ausstechen. Aus den Kreisen Kugeln formen und trocknen lassen.


Damit die Perlen einen schönen Glanz bekommen, etwas von der Puderfarbe "Perlweiß" in einen Gefrierbeutel geben, die Kugeln dazugeben und kräftig schütteln, damit alle Kugeln etwas von dem Puder abbekommen.

Damit die Perlen auch schön glänzen wird die Puderfarbe noch mit Wasserdampf fixiert. Dazu Wasser in einem Topf aufkochen, einige Perlen(nicht zu viele) in ein Sieb geben und unter ständigem hin und her bewegen(damit die Kugeln nicht aneinander kleben bleiben) über den Wasserdampf halten. Das Ganze sollte sehr schnell gehen, 3-4 Sekunden sind da völlig ausreichend, da die Kugeln sonst schmilzen könnten.

Die Perlen zum Trocknen auf ein Papiertuch geben. Man kann die Perlen wunderbar auf Vorrat herstellen, einfach in einer Tupperdose oder Gefrierbeutel aufbwahren.

Ein Skorpion zum Geburtstag




Für meine Patentante habe ich zum Geburtstag diese Torte gemacht. Ihr Sternzeichen ist Skorpion und da hat es mich regelrecht in den Fingern gejuckt so einen zu modellieren. Ich habe ihn aus MTT geformt, den ich zuvor grau eingefärbt habe. Die einzelnen Teile sind auf Draht gesteckt, nach dem Trocknen habe ich ihn noch mit Puderfarbe in Silber bemalt.
Da die Torte mir so noch zu nackig war habe ich mir einen Fondantaufleger mit dem Schriftzug ausgedruckt..schon sehr praktisch wenn man das jetzt selber machen kann.
Darunter verbirgt sich ein Biskuit mit Kaffeebuttercreme.

Diese Torte habe ich, wie schon einige zuvor, verschickt und sie ist ohne Schaden angekommen!

Mittwoch, 4. November 2009

Einen "Kommissar" zum Geburtstag




Diese Torte hab ich vor wenigen Stunden dem Geburtstagskind überreicht und er hat sich sehr gefreut. Er ist ein großer Fan des Schäferhundes aus der TV-Serie "Komissar Rex" und da bot sich der Vierbeiner für die Torte geradezu an. Das Bild hab ich dieses Mal selbst gedruckt, die "Semmel" die von dem Hund in der Serie gerne verspeist wird und der Fressnapf mit Futter sind aus MTT. Die Schrift ist aus Blütenpaste und die Pfotenabdrücke habe ich mit einer selbstgebastelten Schablone aufgetupft.
Darunter ist mal wieder ein Vanillebiskuit mit Kirschen und Vanillecreme.

Samstag, 31. Oktober 2009

Halloween-Trunk


Dieses kleine Fläschchen hat es im wahrsten Sinne des Wortes in sich. Dafür habe ich einen kubanischen Rum mit Grenadine-Sirup gemischt, sehr lecker kann ich nur sagen. Das Fläschchen musste natürlich noch passend verziert werden, die dafür verwendeten Stempel habe ich hier bestellt.

Halloween-Kekse



Für die Kleinen habe ich zu Halloween diese Kekse gebacken und zusammen mit anderen Süßigkeiten in selbstgebastelten Täschchen verschenkt. Den Karton habe ich mit Motivstempeln verschönert, die ich hier bestellt habe. Die Kekse sind aus einem ganz einfachen Ausstecherle´s Teig gemacht. Für die runden Jack Skellington Kekse habe ich als Ausstecher ein Glas verwendet und für die Hüte hat mir mein Mann, nach einer Vorlage, aus Alublech einen Ausstecher zurecht gebogen.

Samstag, 17. Oktober 2009

Cupcakes edel verpackt




Zum Geburtstag einer ganz lieben Dame habe ich diese Schokoladen-Schoko-Muffins gemacht. Der Name lässt darauf schließen das sich sehr viel Schoki dahinter verbirgt.
Die Verpackung, die Wrapper der Muffins und die Karte habe aufeinander abgestimmt, so ist es ein hübsches Geschenkset geworden. Die Schachtel habe ich im Rohzustand gekauft und aufgepeppt, sie kann nach dem verzehren der Muffins anderweitig verwendet werden.